Links
 

Über uns

Cornelia Lauber

Mein Name ist Cornelia Lauber. Ich bin 1968 in Hessen geboren und lebe seit 1988 in Düsseldorf. Nach einem Fremdsprachen-Studium, in dem ich mich bereits intensiv mit Kommunikation, in diesem Fall der Kommunikation von Mensch zu Mensch, auseinandergesetzt habe, beschäftige ich mich seit vielen Jahren mit der Kommunikation zwischen Mensch und Hund.

Als ich 2002 die Schäfermix-Hündin Bakira aus einem Tierheim übernahm, wurde mir schnell klar, so einfach wie bei den Hunden, die ich zuvor kannte, würde die Erziehung dieses schlecht geprägten, aber sehr instinktreichen Tieres nicht werden. Sie jagte wie der Teufel, hatte vor allem und jedem Angst, fand Artgenossen nicht wirklich nett und interessierte sich kaum für mich. Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, warum ist mein Hund, wie er ist, und wie kann ich damit umgehen, lernte ich schließlich Natural Dogmanship® und seinen Begründer Jan Nijboer kennen.

Ich lernte die Bedürfnisse meines Hundes richtig einzuschätzen und vor allem Bakira die nötige Sicherheit zu geben, damit sie entspannt und glücklich mit mir durchs Leben gehen konnte. Wir entwickelten uns zu einem echten „Dream-Team“ und konnten uns blind aufeinander verlassen. Ich hätte nie gedacht, dass eine Beziehung zwischen Mensch und Hund so innig und intensiv werden kann.

Im Frühjahr 2012 zog dann Suerte bei mir ein, eine ca. eineinhalb Jahre alte Podenco-Schäferhund-Mix-Hündin aus Spanien, die bis dahin nur mit vielen anderen Hunden zusammengelebt und wohl noch nie ein Haus von innen gesehen hatte. Unterschiedlicher hätten die beiden Hunde nicht sein können.

Suerte ist eine eher kindliche, temperamentvolle Hündin, die trotz ihrer Vorgeschichte meist darauf vertraut, dass im Leben schon alles gut geht und man alles erst mal selbst ausprobieren kann. Sie hat schnell beschlossen, dass sie sich mir anschließen möchte. Ganz Podenco-typisch aber hat sie ihren eigenen Kopf und tut grundsätzlich nur Dinge, die sie für richtig erachtet. Es ist schön zu erleben, wie sie sich mehr und mehr auf gemeinsame Aktivitäten einlässt und sich dabei an Signalen orientiert, nicht, weil sie muss oder mit einem Keks bezahlt wird, sondern weil sie die Signale für logisch und nachvollziehbar hält.

Qualifikation

- Geprüfte Hundeerziehungsberaterin
- Lizensierte Natural Dogmanship®-Instruktorin
- Zertifizierte Treibball-Trainerin
- Treibball-Richterin

Ausbildungsinhalte u.a.: Entwicklungsphasen des Hundes, Konditionierungsformen, Inter- & Intraspezifische Kommunikation des Hundes, Domestikation, Spezialisierung der Hunderassen, Methodische Diagnose von Verhaltensproblemen, Soziologie des Canis familaris, Erziehungs- und Trainingsprogramm vom Welpen bis zum erwachsenen Familienhund, Observation von Mensch-Hund-Beziehungen, Der Hund in unterschiedlichen Trainingsformen, Anatomie und Physiologie, Erste Hilfe beim Hund, Tierschutz und Tierrecht, Stress und Aggression.

Fortbildung u.a. über Ernährung und Verhalten (Diana Weißgerber), Verhaltensbeobachtungen (Günter Bloch), Körpersprache/Kommunikation, Aggression (Martin Rütter), Evolution der Mensch-Hund-Beziehung (Prof. Dr. Adam Miklosi), Wie Hunde denken (Ray Coppinger), Kommunikation und Sozialspiele beim Wolf und Hund (Dorit Feddersen-Petersen), Verhaltensökologische Betrachtungen zum Thema Kommunikation (Prof. Udo Gansloser), Geschichte der Verhaltensforschung und Domestikation des Hundes (Dirk Roos), Kognitive Prozesse beim Hund (Joachim Leidhold), Bindung und Vertrauen durch Apportieren (Perdita Lübbe), Treibball, Fährtenarbeit, Natural Dogmanship®-Basis-, Aufbau- u. Follow-Up-Seminare (Jan Nijboer) 

Ständige Weiterbildung bei namhaften Kynologen durch den Besuch von Fachseminaren und das Studium der neuesten ethologischen Literatur.